Skip to main content
Hero Bild

Dorntherapie

Therapie in der Praxis

Die Sprache der Wirbelsäule

Was ist eigentlich eine Dorntherapie?

Die sanfte Wirbeltherapie nach DORN wirkt bei jeglichen Fehlstellungen in Gelenken und Wirbeln. Diese werden mit sanftem Druck und gleichzeitiger Bewegung des Klienten wieder in die richtige Position gebracht.

Die Dorntherapie ist eine von dem Landwirt und Sägewekrs-Betreiber Dieter Dorn (13.8.1938-19.01.2011) etwa 1975 entwickelte manuelle Methode, die etwas an Chiropraktik erinnert. In Ihrer Ausführung jedoch grundsätzlich verschieden ist und auch Elemente der Meridianlehre der traditionellen chinesischen Medizin einbezieht.

Laut Dorn führe das moderne Leben zu Bewegungsmangel, Fehlbelastungen und letztlich zu Fehlstellungen der Wirbelsäule und des Beckens. Dies sei Ursache der meisten Rückenprobleme und zahlreichen anderen Beschwerden.

Die Dorntherapie soll funktionelle Beinlängendifferenzen korrigieren und Wirbel, die sich nicht in ihrer normalen Position befinden. 

Durch leichten Druck des Therapeuten und gleichzeitige Bewegung des Klienten werden die Wirbel wieder in die richtige Position gebracht.

Zum Beispiel im Bereich des dritten Brustwirbels liegt das "Tor des Windes", die Versorgung der Atmungsorgane. Wirbelkorrekturen in diesem Bereich, normalisieren die gestörte Atemfunktion wie Asthma oder Bronchitis. 

Bei welchen Beschwerden hilft eine Dorntherapie?

Bei allen Beschwerden die mit einer Krankheit oder mit einem Unfall in Zusammenhang stehen. Jedoch auch bei Fehlstellungen, die sich über die Jahre in unserem Körper manifestieren.

Hier findest du weitere Informationen


  • 1. Behandlung 90 Minuten
    Jede weitere Behandlung zwischen 45 bis 90 Minuten je nach Schmerzthematik

  • 140.- Chf/h

Mehr erfahren oder einen Temin vereinbaren?